Das Paraffinbad:

 

So verwöhnen Sie Ihre Hände

Das Paraffin wird im Erhitzer auf eine angenehme Temperatur erwärmt. Die Hände werden mehrmals in das warme Paraffin getaucht.
Danach werden sie in eine Schutzhülle (Bag) "eingepackt" und der Frottee-Schuh darüber gezogen.
Nach einer Einwirkzeit von 15 Minuten kann das feste Paraffin leicht wieder entfernt werden.

Das Paraffin bewirkt einen luftdichten Abschluss der Haut, was eine verbesserte Durchfeuchtung der Haut zur Folge hat.

Vor allem bei extrem trockener, rissiger und spröder Haut, beispielsweise Neurodermitis sehr zu empfehlen.

Das Ergebnis sind erholte, streichelzarte Hände mit herrlich glatter und geschmeidiger Haut. 

 

 

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!